Zwergensprache

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor:

Sie sind vollkommen abhängig davon, dass jemand Sie ohne Worte versteht, Ihnen etwas zu essen gibt, wenn Sie hungrig sind, Sie ins Bett bringt, wenn Sie müde sind und Ihnen Anregungen gibt, wenn Sie neugierig die Welt erkunden wollen. Diese Dinge sind lebensnotwendig für Sie und Ihre Entwicklung. Wie machen Sie sich verständlich?

Die Zwergensprache oder auch Babyzeichensprache dient der Verständigung zwischen Eltern und ihren Babys, noch bevor diese sprechen können. Diese sehr wirksame Methode der Kommunikation beruht auf dem Gebrauch einfacher – auf deutscher Gebärdensprache beruhender – Handzeichen.

Zur normalen Sprache werden die Zeichen benutzt. Sie symbolisieren Gegenstände, Tätigkeiten und auch Eigenschaften aus dem Alltag des Babys. Da die Handmotorik schneller ausgeprägt ist als die Sprachmotorik, sind Kinder schneller in der Lage sich mit Handzeichen verständlich zu machen und das Baby hat somit eher die Möglichkeit auf seine Bedürfnisse aufmerksam zu machen, es kann also „reden“ bevor es sprechen kann.

Vorteile für Ihr Baby:

  • kommuniziert mit Ihnen bevor es sprechen kann
  • ist häufig ausgeglichener
  • die Frustration nimmt ab
  • oft wird beobachtet, dass Babys schneller sprechen und einen größeren Wortschatz entwickeln
  • zeigt ein größeres Interesse an Büchern
  • erlangt ein besseres Vorstellungsvermögen
  • das Selbstbewusstsein und die Selbstwahrnehmung verbessern sich
  • die Motorik ist ausgebildeter als die von gleichaltrigen Babys
  • die Bindung zu Eltern und Geschwistern ist enger
  • in mehrsprachigen Familien helfen die Handzeichen Gegenstände oder Handlungen mit den entsprechenden Wörtern zu verknüpfen
  • Kinder mit Down-Syndrom oder verzögerter Sprachentwicklung werden beim Sprechen lernen besser unterstützt und gefördert

Vorteile für Eltern und Betreuer:

  • die Sprachentwicklung wird kindgerecht unterstützt
  • Fähigkeiten, die zur Sprachentwicklung ausgeprägt sein sollten werden gefördert (z.B. Blickkontakt, Freude am Austausch, Berücksichtigung der Bedürfnisse des Kindes, Unterstützung bei der Begriffsbildung)
  • verstehen ihr Baby häufig besser und sind sicherer im Umgang mit dem Baby
  • erleben weniger Frustration
  • die Bindung zum Baby wird enger
  • erleben ein frühes interaktives Zusammensein mit dem Baby

Workshop

In einem 2,5 stündigen Workshop möchte ich Ihnen gern einfache Gebärden für den Alltag mit Ihrem Baby beibringen.

Anfängerkurs

In 10 bis 12 Einheiten zeige ich Ihnen über 70 Zeichen. Ich gehe auf Forschungsergebnisse ein und gebe Ihnen Tipps und Anregungen zur Einführung der ersten Zeichen. Das optimale Alter für den Start zum Erlernen der Zwergensprache liegt zwischen 6-9 Monaten. Auch ein früherer Beginn ist möglich, dann kann es nur sein, dass man etwas länger wartet, bis das Baby mit den ersten Zeichen antwortet.

Fortgeschrittenen Kurs

Macht das Baby schon erste Zeichen, dann ist es bereit für den Fortgeschrittenen Kurs. In 6 bis 8 Einheiten werden weitere Zeichen gelernt, Bücher werden vorgelesen, Theater gespielt, erlernte Zeichen werden wiederholt und gefestigt, Zeichen werden kombiniert und neue Spielideen werden vorgestellt.

Termine

März 2023
August 2023
Keine Veranstaltung gefunden